Freitag, 27. August 2010

Freitags-Fisch-Plan


Am Montag geht die Schule wieder los! Ich freue mich wieder auf einen regelmäßigen Tagesablauf. Deshalb gibt es heute ein kleines Geschenk für alle Schulkind-Mamas: Einen Stundenplan nach Müllerin-Art! Auch wenn man in diesen Tagen von allen Seiten mit Stundenplänen zugeschüttet wird, sind selten welche dabei, die ich wirklich ein halbes Jahr in Küche hängen haben will. Deshalb habe ich einen gestaltet, der vielleicht den Mamas besser gefällt als den Kindern? Was meint Ihr? 
Ach, ja natürlich ist dies nach der Sommerpause der erste Beitrag zu "Fisch am Freitag" . Die hochauflösende A5 Version (größer passt doch an keine Pinnwand) gibt es zum Runterladen und Ausdrucken hier.
Viel Freude im neuen Schuljahr!

Donnerstag, 26. August 2010

Augustäpfel

Gestern habe ich frische grüne Äpfel geerntet. Und wie verarbeite ich sie? Bisher weder zu Apfelmus noch zu Apfelkuchen, sondern zu Apfelkunst im Skizzenbuch.


Eine Schablone geschnitten und gestupst  (Fürs Foto mit links...)

Aber die schönen frischen Äpfel sind ja gar nicht so schablonenhaft perfekt und makellos, sie sind vielfältig und individuell, mit schönen brauen Punkten:




Die hübsche schnörkelige Schreibschrift heißt Gina Scholl Script und es gibt sie hier.

Dienstag, 17. August 2010

Wieder da!




Zurück aus Frankreich: Drei Wochen ohne Internet, aber mit viel Sonne waren sehr erholsam und der Wind hat den Kopf schön freigepustet. Bei der Rückkehr war dann noch drei Tage das Telefon defekt, so ging es erstmal sehr ruhig weiter. Mein Reisebuch hat erst zuhause einen Einband aus einem blauen Fensterladen mit Tischdecken-Muster bekommen.

Eigentlich  wollte ich es draußen auf dem Gartentisch auf der neuen Tischdecke aus Frankreich fotografieren, aber bei dem Regen? Also gibt es Fotos im diffusen Licht mit einem Stickmuster-Untergrund aus einer Ausgabe aus "La Femme Chez Elle" aus dem Jahr 1924. Diese uralte Frauen-Zeitung habe ich in einem riesigen Antiquariat am Canal du Midi gekauft.  Blau war eindeutig die Farbe des Urlaubs, Fensterläden, Meer, Himmel, Pool...







So sah es unterwegs aus, Töchterchens Heft vorne wurde zumindest in der ersten Wochenauch  konsequent geführt































Und wer hat noch Reisebücher zu zeigen? Ich bin neugierig.
Hier noch verspätete selbstgemalte Urlaubsgrüße:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails