Mittwoch, 30. September 2015

Kaffee-Küche (Muster-Mittwoch 149)

Der Küchenmuster-Monat geht zu Ende. Das Tassenthema hat mich wirklich gepackt und aus den Drucken der letzten Woche ist ein kleines fertiges Büchlein geworden. 16 Seiten mit Drucken und Collagen, Altes und Neues zum Thema Küche und Kaffee.
Weil ich immer wieder so begeisterte Reaktionen auf meine Skizzenbücher bekomme, lasse ich Euch heute wirklich blättern. Ich habe ein kleines Online-Magazin daraus gebastelt:



Ich hoffe, das Blättern funktioniert und macht Euch Spaß. Schnipselbücher entstehen ohne Plan, in keiner festgelegten Reihenfolge, aus dem Material, das die Schnipselkiste gerade freigibt, vor-und zurückgeblättert, hier ergänzt, dort dazugeklebt, reingezeichnet, gestempelt, gestoppt. Ob das Ganze nun einen Sinn ergibt, sei dem Betrachter überlassen.


Wie so oft könnte ich das Monatsthema noch ewig weiterführen. Vielleicht gibt es demnächst Quartals-oder Jahresthemen? Jetzt gibt es erstmal ein neues Thema für Oktober. Lass uns ganz grundsätzlich mustern in der wichtigsten Anwendung von Mustern überhaupt:
Das neue Thema heißt TEXTILES!

Hier kann es um Stick- und Stickmuster gehen, ums Weben und Textiles ansich. Muster auf Stoff, oder Muster über Stoff, Muster aus Kleidern oder Hosen oder gemusterte Kleidung, was immer Euch einfällt... sehr offen für alles! Ich freue mich auf einen kuscheligen Oktober, auch das Küchenthema könnt ihr gerne mit in den Oktober nehmen, und zB. Küchentücher bedrucken oder Topflappen häkeln. Ich bin gespannt, auch noch auf Eure Muster heute:


Freitag, 25. September 2015

Fisch oder Vogel



Der Vogelfisch kann sich nicht entscheiden, ob er fliegen oder schwimmen soll. Er steht jetzt hier gestempelt rum und schaut, was sich so ergibt. Ich schicke ihn zu Andiva und schaue, welche Fische dieser Freitag noch bringt.

Mittwoch, 23. September 2015

Tassen-Tücher (Muster-Mittwoch 148)





Geschirrtücher heißen im englischen tea-towels, schön eigentlich, obwohl man damit nicht nur Tee-Tassen abtrocknet. Meine neuen heißen jetzt Tassen-Tücher: letzte Woche noch ein Vorsatz, jetzt greifbare Realität. Dazu habe ich schöne zart gestreifte Halbleinen-Geschirrtücher mit Hilfe von doppelten Schablonen bedruckt:



Um meine Muster in Tassenform zu bringen, habe ich aus Folie verschiedene Tassenformen ausgeschnitten. Dabei darauf geachtet, dass die Innenform des Henkels noch mit der äußeren Fläche verbunden ist. Auf diese Schablone habe ich dann meine Siebdruckschablone gelegt (hergestellt von Jeromin nach meinen Mustern), und durch beides durchgedruckt.



Drei Tücher immer abwechselnd bedruckt und nach und nach die Farben leicht verändert, teilweise auch die Tassenform erst vorgedruckt und dann das Muster darüber.
























Heute werde sie verschenkt, aber sie bleiben trotzdem in meiner Küche! Die Küche verändert sich mit diesem Mustermonat. Es kamen die zwei wunderbaren Tellerbilder von Katrin (daily perfect moment) dazu. Einfach so hat sie sie mir am Wochenende geschenkt, weil ich so begeistert war von ihrem schnellen Strich.



Weil Annette (Blick7) so begeistert von meinen Tassen war, hängt mein Tassendruck jetzt in ihrer Küche. Eine kleine Variante davon hängt jetzt auch bei uns neben Stefanies zauberhaften Aquarellen, die dort schon länger zuhause sind. Danke sage ich heute auch nochmal für all die wunderbaren Blog-Connections, die sich ergeben und nicht nur unsere Küchen verändern. Danke sage ich auch der anderen netten Annette (buntistschön), die mir ein Stückchen ihres handbedruckten Stoffs geschickt hat, zusammen mit einer richtigen Bunt-ist-schön-Karte.


Und das ist nur die Trostpost für ein Stoffpäckchen, das leider in der Post verschwunden ist. Tausend Dank an Euch alle!
Damit könnte ich schon aufhören für heute, aber ich konnte einfach wieder nicht aufhören zu drucken, das muss ich auch noch zeigen.

Aus dem Küchenmüll musste ich ein Kartoffelnetz retten und mit Gelliplate und Tassen-Schablone als Mustergeber testen.



Interessante Stukturen entstehen, füllen Skizzenbuchseiten und mehr.










Viele Seiten Grundlage für Skizzen und Collagen,



...die noch weiterbearbeitet werden. Mal schauen wie sie nächste Woche aussehen, da ist immer noch Küchenmustermonat.



Und ihr? Habt Ihr noch Lust aufs Musterkochen? Ich freue mich:


Montag, 21. September 2015

Termine und Ausblicke

Bergisch Gladbach ist Papierstadt, seit dem 16. Jahrhundert wird an der Strunde Papier hergestellt. Seit 1997 wohne ich hier und kurz danach öffnete in der ehemaligen Papiermühle „Alte Dombach“, Deutschlands größtes Papiermuseum. Das idyllische Museumsgelände mit Mühlrad, rauschendem Bach, Teich, Spielplatz und Café war jahrelang, als wir ganz in der Nähe wohnten, das Ziel unserer Spaziergänge. 2016 darf ich nun meine Papier-Workshops auf dem herrlichen Gelände anbieten!
Diese Veränderungen habe ich letztens schon angedeutet, jetzt ist es offiziell und die Termine stehen fest. Im linken Fachwerkhaus hinter dem schönen Bauerngarten gibt es einen großen Werkraum, den ich für zwei Wochenenden im Frühjahr zum Musterdrucken und Buchbinden zur Verfügung habe.
Demnächst muss ich unbedingt mal wieder hin, um dort neue Fotos zu machen, es ist so ein herrlicher Ort. Alle Infos und Termine findet ihr auf meiner Workshops-Seite.

Gleichzeitig, als ich meine Fühler in diese Richtung ausstreckte, kam aus einer ganz anderen Richtung eine Anfrage von Sabine Jeromin, die mich riesig gefreut hat. So darf ich im Juni auch im Textilstudio Speyer ein Workshop-Wochenende anbieten. Ich freue mich so!

Zwischendurch kam auch noch Post aus den Niederlanden. Ein Plakat für die Buchbinder-Messe im Oktober in Köln mit der Bitte, es an gut sichtbarer Stelle auszuhängen. Ich denke, die Stelle, die am besten gesehen wird, ist diese hier, oder?



Ich habe den Termin fest eingeplant, um Material für meine Workshops im Oktober und November einzukaufen.Vielleicht trifft man sich? Weitere Infos hier.

Freitag, 18. September 2015

Japanischer Backfisch

Petra (pipistrello) ist zur Zeit auf Japanreise und versorgt mich mit frischem japanischen Backfisch, den ich freundlicherweise freitags hier präsentieren darf. Dieser hier war süß und lecker und ich habe direkt angemeldet, dass sie mir das fettige Fischpapier mitbringt. Jetzt wird sie noch einen essen müssen. In diesen Formen werden sie gebacken:



In den nächsten Wochen wird es freitags und vielleicht auch mittwochs so einiges japanisches von Petra geben, bin gespannt und freue mich, ein wenig mitreisen zu dürfen. Und weiter reist der Backfisch zu Andiva.

Mittwoch, 16. September 2015

Zwiebelmuster-Tassen (Muster-Mittwoch 147)




Der September scheint bei mir dieses Jahr der Tassenmonat zu werden. Im Rückblick auf meine Zwiebelmuster-Entwürfe im letzten September habe ich nun ein neues Zwiebelmuster-Geschirr entworfen.




Aus den Strichzeichnungen werden Muster, ordentlich gereiht oder wild gemischt:



Das perfekte Geschirr für Zwiebelkuchen und Zwiebelsuppe, für süßes weniger, oder für Zwiebeltee?
Naja, ich weiß nicht. Ein Geschirrtuch kann ich mir aus diesem Muster aber wunderbar vorstellen.



Ich schulde Euch noch die Auflösung Drucktechnik-Frage von letzer Woche. Die einfache Drucktechnik heißt Milchtüten-Druck und passt somit perfekt in die Küche. Dies hier sind die abgenutzen Druckstöcke der Tassen, die ich am letzten Mittwoch gezeigt habe. Einfach aus einer alten Safttüte ausgeschnitten, Muster eingeritzt, Farbe daraufgerollt und aufs Papier gelegt und drübergewalzt.



Das musste ich unbedingt ausprobieren, weil Tabea mich drauf gebracht hat. Demnächst gibt es bei Ihr mehr zu dem Thema, freut Euch! Gleichzeitig zeigte Kristina die ähnliche Technik der Collographie und wieder juckte es in meinen Fingern. So habe ich auf die schnelle einen Tassen-Druckstock aus Verpackungskarton gebastelt, lackiert und gedruckt.



Noch bin ich nicht restlos begeistert, aber in diese Richtung werde ich bestimmt noch weiter testen...



... soo vieles will ich noch ausprobieren, so gerne möchte ich diesen Monat auch noch Geschirrtücher (am liebsten mit Tassen) bedrucken, aber wenn ich gleichzeitig noch minikleine Tassenbücher mache, komme ich zu gar nichts mehr:

Dieses Minibüchlein ist inspiriert von Victoria Johnson, der ich auf  Instagramm folge. Unter #alittleart findet und sammelt sich wunderschöne Mini-Kunst. Da muss ich einfach mitmachen, auch wenn meine Fingernägel vom Malen dreckig sind...

Es fanden sich auch noch Abplättmuster vom Küchen-Meissen, oder falschem Zwiebelmuster, für eine passende Tischdecke, was will man mehr?

 Und bei Euch? Gibt es Neues aus der Musterküche? Ich freue mich:


Freitag, 11. September 2015

Fischhaut

Nach meinen Leder-Nähversuchen letztens flogen mir neue Lederstücke zu, teilweise groß, teilweise auch schon verarbeitet (zeige ich bald mal), und teilweise kleine Stückchen. Darunter diese gefärbte Fischhaut inklusive Flossen, aber kopflos...


Also bekommt er einen neuen Kopf, und ist ganz zufrieden,

nach langer Gefangenschaft in einer alten Tasche wieder ans Tageslicht zu kommen.


Ich bin auch zufrieden mit diesem schönen Freitagsfisch (in der Sendepause von Andiva) und frage mich, was er sonst noch werden könnte? Eine Tasche, ein Buch?

Mittwoch, 9. September 2015

Noch mehr Tassen (Muster-Mittwoch 146)


Mit Küchenkaro wollte ich nach letztem Mittwoch weiterarbeiten an meinen Küchenmustern, aber plötzlich ist das Geschirrtuch wieder voller Tassen. Das Skizzenbuch füllt sich wie von selbst Seite für Seite mit neuen Tassen, gezeichnet, gedruckt, gemustert....



Die Kaffee- und Teetassen wuchern.



Ich finde dazu schöne alte Schnipsel und wundere mich, dass man früher Kaffee gefälscht hat, mein mittelbraun ist auch kein echter Kaffee.






Auch der Tee ist nicht echt, die Blumen auch nicht, und die Tassen sowieso nicht...



Aus falschen Tassen werden echte Muster. Wer hat eine Ahnung, mit welcher Drucktechnik diese Tassen entstanden sind?



Ich lade alle herzlich ein auf ein Tässchen, aber nur wenn ihr hinterher abtrocken helft... und mir zeigt, welche Küchenmuster bei Euch entstanden sind:

Montag, 7. September 2015

Papierliebe am Montag

Der September bringt Veränderungen. Frau Nahtlust hat sie bei Ihrer Papierliebe am Montag für diesen Monat ausgerufen. Bei meinen Workshop-Planungen deuten sich ganz besondere Veränderungen an. Gestern auf dem Papiermarkt im wunderschönen Papiermuseum "Alte Dombach" hier in Bergisch Gladbach hat sich einiges dazu geklärt, demnächst erzähle ich mehr dazu. Heute nur ein kleines Sammelsurium aus Papierschätzen, das ich mitgebracht habe.


Getroffen habe ich die liebe Eva an ihrem Stand mit wunderschönen Büchern und Papierschätzen. Im letzten Frühjahr war sie bei mir zu einem Stempelworkshop und so einige Papierchen habe ich wiederentdeckt in ihren Werken.



Mitgebracht noch ein paar kleine japanische Umschläge für ganz besondere Botschaften, und zum nachmachen.








Mittwoch, 2. September 2015

Alle Tassen im Skizzenbuch? (Muster-Mittwoch 145)



Der Küchenmuster-Monat September hat begonnen und ich nähere mich im Skizzenbuch mit Mustertassen-Collagen.



Angefangen an einem "Trübe-Tassen-Tag" letzte Woche, habe ich mit Gouachefarbe gespielt und Tee getrunken, schon wurde die Stimmung besser.



Mein Skizzenbuch besteht aus Restpapierstücken, so kommen Muster aus vergangenen Monaten wieder ans Tageslicht. (Deshalb kann ich es auch noch verspätet zu Frau Nahtlusts Papierliebe am Montag schicken.)



Ein fertiges neues Muster ist in dieser Woche noch nicht entstanden, aber jede Menge Ideen von alten Tassen...

 

und Geschirrtüchern...
Dieses hier im Hintergrund ist handbedruckt von meiner Tante, die mich vor langer langer Zeit mit dem Stoffdruck in Berührung brachte.



Küchenkaro: das ist doch ein Musterthema, da bleibe ich dran und trockne gerne meine Mustertassen ab.
Mal schauen, was ich in der Musterküche bis nächsten Mittwoch aus dieser Idee backen kann.
Und ihr? Schon ein neues September-Muster-Süppchen gekocht? Ich bin gespannt:


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails