Mittwoch, 27. Januar 2016

Der Zaunpfahl winkt wieder (Muster-Mittwoch 165)


Vor ziemlich genau drei Jahren beim Muster-Mittwoch Nr. 16 hat er im Januar schon mal gewunken... vielleicht war es auch der Kollege ein paar Meter weiter? Beim letzten frostigen Spaziergang am vergangen Freitag hat er sich dann wieder gemeldet und wollte als Inspiration für den eisigen Muster-Mittwoch Nr. 165 dienen.



Die leichte Frostschicht lässt die Holzstrukturen wunderbar zur Geltung kommen. Also schnell die Idee ins frisch gebundene Skizzenbuch gekritzelt und einen Stempel geschnitzt,

und druckend die Varianten des Viertelkreises ausgetestet.

Oh ja, das ist toll, wie es sich fortsetzt und kringelt.

Funktioniert handgedruckt genauso wie im echten Rapport, 



Das geometrische errinnert an siebziger Jahre-Tapeten, in weiß wirkt es doch immer noch frostig.



Aber so langsam kommt immer mehr grün durch.

Noch einmal im Detail, die dicke Arcylfarbe wirkt richtig plastisch, aber das hatte ich ja schon vor drei Jahren gelernt.

Das war also der Eis-und Schnee-Mustermonat, tolle Muster waren dabei, ganz großartig.
Schön, dass ihr mitgemacht habt. 
Nächste Woche ist Februar und für den hatte ich mir schon im Dezember, als alle Katzen der Adventspost eintrudelten,  Katzenmuster gewünscht. Vielleicht habt ihr noch Skizzen eurer Katzendrucke oder wollt die Miezen nochmal vervielfältigen. Mir fällt gerade auf, dass ich im ganzen Januar keinen einzigen Fisch im Muster hatte, also erweitere ich das Februarmotto auf "Katzen und Fische".... wie findet ihr das?

Übrigens, ein paar der Papiermix-Büchlein vom letzten Wochenende könnt ihr hier erwerben.

Und heute noch was eisiges oder ist alles getaut?


Montag, 25. Januar 2016

Bücher ohne Leim


Aus einem Haufen Papierresten wächst langsam ein Stapel Bücher.


Sortiert nach Größe und Farbe, neutrale Papiere dazu kombiniert, zugeschnitten, zu Lagen gesammelt.
Pappdeckel einfach so bedruckt, nicht mit Papier bezogen. Der Leim war zur Neige gegangen und wurde hierfür auch nicht gebraucht.

 

gelocht, und gebunden mit koptischer Bindung, mittlerweile ohne Knoten in den Fingern.


Noch lange nicht perfekt, aber so langsam begreife ich, worauf ich achten muss, damit es richtig klappt.



Ich experimentiere mit verschiedenen Fäden und unterschiedlich starken Lagen.

So langsam wird es gleichmäßiger und ordentlicher.
Wichtig, ist es die Löcher gleichmäßig zu vorzustechen ... das blaue ganz rechts ist das letzte.

Die Bücher wirken wie zusammengestrickt. Wenn ich weiter so übe, werde ich bald auch in der Lage sein, mein Wissen weiterzugeben.


In der Zwischenzeit sind auch die Materialvorräte wieder aufgefüllt und die Planungen für die nächsten Workshops laufen.

Und nun sind fünf der Büchlein käuflich zu erwerben. Hier entlang: KLICK

Mittwoch, 20. Januar 2016

Eisiger Druck (Muster-Mittwoch 164)



Na also, da ist er, der Winter! Haben wir ihn gelockt mit unseren Schneemustern, wusste ich es doch.



Während es in den letzten Tagen immer kälter wurde, habe ich mit der Schneeflocken-Sechseck-Grundform weitergespielt. Entstanden sind mehrere Sechseck-Stempel aus zunächst ungeliebten Stempelmaterial, das sich dann aber mit viel Farbe ganz gut drucken ließ.


Scheeweiß gedruckt wirkt das Muster ziemlich frostig, passend zur Jahreszeit, und völlig unterschiedlich, ob gerade in Reihe oder rund ums Sechseck gedreht.

Eine geblümte Variante gibt es auch, in Vorfreude auf den Früling.


Auf Stoff gedruckt wirkt es viel wärmer und wird auch Teil meiner warmen Decke werden.






Einen Bogen Papier habe ich ohne Glas eingerahmt und ein graues Gummiband von hinten anden Rahmen getackert und drumgewickelt.


Und schon habe ich eine kleine Winter-Pinnwand für Januargrüße.



Die Januarwand war gerade fertig, da kam eine wunderschöne Eisblumen-Karte von der Schwester. Die Abbildungen sind aus dem wunderschönen Buch "Sprechende Blumen" von Isabel Kranz und Judith Schalansky. Unter E steht die Eisblume: "(...) sie wächst ohne Wurzel auf felsenfestem Boden, wo keine andere wächst; sie blüht, wenn keine andere blühen will, und hört auf zu blühen, wenn andere erscheinen. Sie zieht ihre Nahrung aus der Lust; aber begießen darf man sie nicht, den keine Blume in der Weilt ist von so zartem Bau, als diese. sie erfreut durch ihre Scheinheit die Augen, doch liebt sie keiner lange. "

Und was blüht oder mustert bei Euch im Schnee?


Montag, 18. Januar 2016

Schnipselsortierung, Papierliebe


Irgendwann im Januar überkommt mich immer der Rappel und ich fange an zu sortieren und auszumisten.

So habe ich gestern den Sonntag damit zugebracht, meine fünf bis sechs Schnipselkisten nach Farben zu sortieren und auf zwei zu reduzieren, echte Papierliebe!

Jetzt ist die Papiertonne ist voll, der Schreibtisch leer ...

... der Kopf voller neuer Bücher, die gebunden werden wollen.


Kein fertiges Projekt, kaum Typo, aber ganz viel Papierliebe schicke ich zu Frau Nahtlust.




Mittwoch, 13. Januar 2016

Siebdruckschnee (Muster-Mittwoch 163)


Es wird zwar langsam kälter, aber Schnee ist hier immer noch nicht gesehen worden, also geht die Kunstschnee-Produktion im warmen Kämmerlein weiter.



Siebdruckexperimente habe ich mir für dieses Jahr viele vorgenommen und ich starte mit einem kleinen feinen Druck in Schablonen-Technik. Man könnte einfach Schablonen aus Papier ausschneiden, die halten auch einige Drucke aus, aber danach ist es vorbei mit ihnen. Ich suche ein Material, dass ich fürs mehrfache Drucken benutzen kann, das sich gut schneiden lässt und trotzdem haltbar ist.



Diese Folie hier ist eigentlich als Maskierfilm für den Air-Brush-Bereich gedacht. Sie lässt sich sehr schön schneiden und reisst nicht, das wollte ich so, das ging mit billiger Bucheinbandfolie nicht.
Dazu habe ich mir zunächst einige recht blumige Schneeflocken in Sechseck-Form erdacht, auf die selbstklebende Folie übertragen und in Feinarbeit mit dem Skalpell ausgeschnitten.



Mehrere einfache alte Siebdruckrahmen hatte ich letztens geschenkt bekommen. Die Folie habe ich nun von außen auf das Sieb geklebt und mit Stoffdruckfarbe - etwas vermischt mit Siebdruckpaste - gedruckt. Und schon schneit es! Nach dem Drucken habe ich die Folie vorsichtig wieder vom Sieb abgezogen, mit der Farbe trocknen lassen und jetzt kann ich sie bei Schneemagel nochmal verwenden.



Die Schneeflocken-Größe ist gezielt für meine Hexagon-Decke geplant und passt perfekt auf die Sechsecke, die ich nach Trocknen und Bügeln auch direkt vernäht habe.



So motiviert wächst das, was mal eine Decke werden könnte an langen dunklen Abenden auf dem Sofa.









Witzig, dass mir jetzt wieder eine alte englische Handarbeitsanleitung vom Flohmarkt zwischen die Finger kommt...

und schon sind Teile daraus im Skizzenbuch gelandet, zusammen mit den Musterskizzen und Probedrucken.



Und bei euch, schneit es? Oder mustert es Schnee und Eis? Ich bin gespannt:


Montag, 11. Januar 2016

Januar Papierliebe

2015 ist endgültig vorbei. Übrig blieben 365 Kalenderblätter des Typodariums, 365 verschiedene Schriften. Das ideale Material für Neujahrspost an Frau Nahtlust.


So entstand eine Januar-Collage und ein passender Umschlag für die Januar Typo-Papierliebe.



Ich bin gespannt, ob die Post schneller ist als ich. Der Kasten wurde am Sonntag morgen geleert, ist die Post dann am Montag mittag in Heidelberg?
Jetzt habe ich immer noch so viele Kalenderblätter übrig, was tue ich mit denen? Vielleicht fällt mir ja für nächsten Montag noch was ein?

Freitag, 8. Januar 2016

Fischkreislauf, Geschenke und Post

Vor Weihnachten habe ich in Manos Kunstschachtel-Sale zugeschlagen und zwei schöne Schachteln zum Verschenken erstanden, die sehr gut angekommen sind. Die liebe Mano hat mir einfach noch eine dritte dazugepackt. "Midsommer i Danmark". So wurde mein blauer Fisch, der irgendwie bei Mano gestandet war, in der Zuckertüte zu mir zurückgespült. Meine Dänemarksehnsucht wird voll bedient, irgendwann komme ich da auch mal wieder hin. Ich danke von Herzen und habe die Schachtel gerade direkt über meinen Schreibtisch gehängt.
Auch holländische und französische Fische (und Tapire... ich dachte die ganze Zeit, er bewegt sich) kamen als Neujahrgruß hier an, von Eva und Svea, allerliebsten Dank:

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk muss ich auch noch zeigen. Immer wieder kommt Überraschungspost von Alex, mit so viel Liebe verpackt und perfekt bis ins letzte Detail. Im Weihnachtspäckchen, das ich wirklich am Heiligabend unterm Tannenbaum ausgepackt habe: dieses Lettering-Bild, ich rätsel die ganze Zeit, ob sie es selbst geschrieben hat, das Motto lebt sie jedenfalls!

Tausend Dank ihr Lieben, und auch noch anderen mehr, von denen Post ankam. Ich werde in nächster Zeit mal wieder öfter Post verschicken, um Euch allen persönlich zu danken. Alle Fische schicke ich zu Andiva, ist ja Freitag.




Mittwoch, 6. Januar 2016

Kunstschnee (Muster-Mittwoch 162)



Ja, ich habe Schnee gesehen rund um den Jahreswechsel, habe mich auch auf ihm fortbewegt,
und meine Muster hineingezeichnet.

Am dritten Tag war aber Schluss damit, wie das eben so passiert auf Skiern. Zwangspause, aber nicht schlimm, geht schon alles wieder gut. Danach war dann reichlich Zeit und Muße in der Sonne eigenen Kunstschnee zu produzieren, denn auch auf der Piste gab es nur überhalb von 2000m Naturschnee.

Wie gut, dass die Weihnachtsausgabe der Zeit dabei war, und darin eine wunderbare Grafik zum Thema Schnee, die ich als Collagematerial ausgeschlachten konnte und die genau erklärt, wie Schneeflocken entstehen und warum sie die Grundform eines Hexagons haben.

Das passt dann wiederum perfekt zu meinem Langzeit-Projekt, das in diesen Tagen wieder ein Stück gewachsen ist.




Ein richtig neues Schneemuster kann ich also am ersten Mittwoch im Jahr noch nicht bieten, aber dafür habe ich auf der Muster-Mittwoch-Seite wieder alle Muster des Vorjahres zusammengefasst und finde, eine kleine Pause darf ich mir noch gönnen, so fleissig, wie ich im letzten Jahr gemustert habe... und ihr natürlich auch! Hat es denn bei Euch schon geschneit? Oder habt ihr Schnee gemustert? Ich bin gespannt auf das neue Musterjahr.


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails