Montag, 30. Januar 2017

Kölner Fenster im Januar (12tel Blick)

17. Januar 2017, 9:45 Uhr
Kölner Blick ohne Dom an einem frostigen Januarmorgen. Er versteckt sich im Morgendunst über der Stadt. Immerhin ist die Wiese und die Paffrather Kirche weiß gepudert, richtig dicker Schnee lag hier nicht. Aber bis Samstag gab es etwas Weiß an schattigen Stellen im Wald. Jetzt ist alles getaut und die Tage werden länger. Üppiges Abendrot hätte ich auch noch ein paarmal einfangen können, aber ich wollte diese Reihe nicht zu kitschig werden lassen.
Dafür habe ich noch einen höher gelegenen Blick mitgebracht. Wenn die Spazierrunde länger dauern darf, gehen wir auf den Sonnenberg und haben dann diesen Blick, der wäre dann mal was fürs nächste Blick-Jahr, im Januar war ich noch gar nicht da.

30. Dezember 2016, 14:38 Uhr


Das waren meine Blicke im September, Oktober , November und Dezember
Viele andere Blicke gibt es jeden Monat bei Tabea.



Der aktuelle Stand der Disskussionen um eine Bebauung der Fläche ist hier nachzulesen, so schnell wird es keine Baukräne geben.

Freitag, 27. Januar 2017

Fischkarten-Buch

Meine Schwester schickt mir seit einigen Monaten jede Woche einen Fisch per Postkarte.
Der erste Stapel aus 2016 ist nun zu einem Buch geworden. Eine Übung in der "Single Sheet Binding" "Waisenbindung", wie Tabea sie nennt.

Prinzip verstanden, aber noch etwas knubbelig. Trotzdem habe ich die Adventspostkarten noch nicht angerührt, die Tapete hängt noch in der Küche und leuchtet mir immer noch durchs Fenster entgegen. Vielleicht sind sie am Wochenende dran, und werden zum Buch, aber irgendwie habe ich mich schon so an sie gewöhnt.
Die ersten Schwestern-Fischkarten des Jahres 2017 sprengen den Rahmen, sie haben unterschiedliche große Formate, mal schauen, ob sie dann auch ein Buch werden. Ich freue mich so über die regelmäßige Post und bin selber so postfaul geworden. Das wird sich bald wieder ändern, versprochen.

Überraschungspost mit Fischzugabe kam diese Woche aus Bamberg von Andi, die Entstehung dieses großartigen Drucks habe ich schon auf Instagram verfolgt, unglaublich diese feine Schnitzkunst... vielen lieben Dank. Abgesehen davon ist das Zitat so wahr! Das bekommt einen Ehrenplatz.


Alle Fische schicke ich weiter zu Frau Fischer und wünsche ein schönes Wochenende.


Mittwoch, 25. Januar 2017

Zebrastreifen und Fischgrätpflaster (Muster-Mittwoch 211)




Eigentlich würde ich gerade am liebsten den ganzen Tag Straßenmuster machen, Ideen dazu sind so reichlich vorhanden. Aber in echt mache ich gerade andere tolle Dinge so intensiv, dass für nicht viel anderes Zeit ist. Trotzdem musste ich nochmal kurz etwas stempeln ins Winterbuch. Es gibt ja noch so viele Straßenansichten aus Utrecht, Fischgrät-Pfaster zum Beispiel.



Dafür einen ganz schnellen Stempel aus Moosgummi, Pappe und Kleber gebastelt.



Damit es nicht nur grau wird, mit weiß gedruckt. Heute morgen waren die Straßen weiß gestreift, das hätte auch ein schönes Muster ergeben.



Irgendwie fehlen auf diesen Straßen die Menschen.



Da fallen mit die Zebrastreifen-Fotos ein, die ich im Sommer in Chicago aus dem Hotelfenster gemacht habe. Das Morgenlicht machte so großartige Schattenspiele.






Ein Zebrastreifen mit Gullideckel darf noch ins Winterbuch, bevor ich weiterarbeite.


Wie, das war schon der letzte Januar-Mittwoch? Naja, wir sind ja spät gestartet. Schade, ich hätte da noch so viele Ideen. Die kommen irgendwann auch noch zum Zuge. Nächsten Mittwoch ist schon Februar, da können wir doch mal wieder ein klassisches Muster neu erfinden. Es geht im Februar um RAUTEN-Muster. Ich weiß, im letzten Mai hatten wir kariertes, aber das ist doch nicht das gleiche und ich glaube, da können wir noch mehr rausholen, und sei es aus dem Clownsstoff für Karneval. Ein paar Inspirationen habe ich schon vorsortiert auf meinem Rauten-Board.

Alle Straßenmuster im Januar bitte noch auf diese Liste , die sich übrigens auch schön gefüllt hat, ich danke Euch.

Freitag, 20. Januar 2017

Fische vom Dienstag am Freitag



Am Freitag gibts Fisch vom Dienstag. Katrin hatte eingeladen zum Bloggertreff mit Stoffdruck anlässlich des Designevents Design/18/12_2017, dass sie zusammen mit Claudia Warda (Danke für die persönliche Führung!) im Rahmen der Passagen während der Möbelmessewoche in Köln auf die Beine gestellt hat. Ich war so froh, mal einen Nachmittag rauszukommen aus meiner derzeit sehr intensiven Arbeitsathmosphäre und liebe andere Bloggerinnen zu treffen.



Stoffdruck ist ja für mich nichts neues, aber was Katrin da nebenher mal so eben geschnitzt hatte, lies mich nicht kalt. Danke für den Fisch! Ich hoffe, er die vielen Drucke überstanden.



Von dem war auch Miss Herzfrisch angetan und hat ihn noch aufgepinkt!



Nebenan schwammen noch schöne textile Fische von Studierenden der FH Mönchengladbach
und so vieles anderes tolles. Ich hätte noch die ganze Woche durch Köln laufen können, so viel großartiges gibt es zu sehen, aber das ist im Moment leider nicht drin. Solange freue ich mich an meinem großen Fischmuster mit Grünzeugs.



Aug in Aug mit dem wolligen Wassertier aus Paris, das mit der Neujahrspost hier ankam.
Vielen Dank, liebe Svea.



Alles fischige schicke ich am Freitag zu Frau Fischer und wünsche ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 18. Januar 2017

Straßenseiten (Muster-Mittwoch 210)





Die Idee zum Straßen-Mustermittwoch kam mir im Herbst, als wir einen herrlichen Sonntag in Utrecht verbracht haben und mir beim langsamen Schlendern durch die schöne Stadt nicht nur die netten Fassaden und schönen Grachten aufgefallen sind, sondern auch die unterschiedlichen Pflasterungen der Straßen.



Dieses unregelmäßige Kopfsteinpflaster dient mir jetzt als Vorlage für einen schnellen Stempel.



Für diesen einfachen Stempel, der keine Genauigkeit erfordert und durchaus etwas brüchig wirken darf – das tun die Steine ja schließlich auch – kann ich auch die Reste des weichen Stempelgummis aufbrauchen, das ich sonst gar nicht so gerne mag.



Und damit schnell noch die nächste Straßenseite im Winterbuch füllen.



Die schwarzen Strukturen sind Gelliprints, aus denen ich das Büchlein gebunden habe. Sieht das jetzt aus wie Schneematsch und Straßendreck? War gar nicht so beabsichtigt.



Vielleicht sind die Straßenseiten auch noch gar nicht fertig. Pflastermuster aus Utrecht habe ich noch reichlich, die könnten noch verarbeitet werden. Und welche Muster habt ihr diese Woche auf der Straße gefunden? Ich bin gespannt. Bitte verlinkt eure Muster in der Liste von letzter Woche, und ein kleiner Kommentar dazu wäre auch schön! Wünsche einen guten Weg!

Mittwoch, 11. Januar 2017

Neue Wege (Muster-Mittwoch 209)


Auf dem Weg in ein neues Musterjahr stolpere ich auf der Straße über Muster, die Schnee und Eis in den vergangenen Jahren im Asphalt hinterlassen haben.

Kurz darauf ist die Straße von einer dicken Schneedecke bedeckt, in die Autoreifen ganz neue Muster drucken.

Mir gefällt die Vorstellung, dass das neue Jahr wie eine unberührte Schneedecke vor uns liegt, und wir Muster und Spuren hindrucken können. Das kommende Jahr wird ein musterhaftes, das kann ich schon versprechen, aber viel mehr kann ich noch nicht verraten. Das geheime Projekt lässt mich im Moment viel mustern, aber ich kann davon noch nichts mittwochs zeigen. Für zusätzliche Mittwochsmuster habe ich derzeit kaum Zeit und Energie.
Auf den Mustermittwoch verzichten will ich natürlich auch nicht, das kann ich euch und mir nicht antun. Also habe ich mir überlegt, dass es weiter ein Monatsmotto geben wird, aber nur noch eine Liste im Monat. Ich selber kann nicht jeden Mittwoch ein neues Muster versprechen, aber wer weiß?

Das Januar-Muster ahnt Ihr nun schon: "Straßen und Wege": Findet Muster auf der Straße, mustert mit Pflastersteinen, Stadtplänen und Landkarten, findet neue Musterwege. Zur Inspiration habe ich ein neues Pinterest-Board mit Straßenmustern gefüllt und ich bin mir sicher, ihr findet auf dem Musterweg noch ganz andere Ideen. 

Eigentlich sollte es auch wieder eine Liste mit Vorschaubildern geben, aber das habe ich immer noch nicht hingekriegt. Vielleicht komme ich im Laufe des Jahres wieder dahin zurück, aber so geht es auch. Dafür gibt es ein Titelbild für die Liste:


Sonntag, 8. Januar 2017

Frei von Stress






Da bin ich wieder, zurück aus dem Winterurlaub, dieses Jahr für mich kein Skiurlaub, deshalb völlig stressfrei.



Ich konnte die Wintersonne genießen, ein wenig das Winterbuch füllen



mit Streuzucker auf Kaiserschmarn, ein wenig an meinem Endlos-Projekt weitersticheln und mich über immer mehr echten Schnee im Laufe der Woche freuen,








die Sonne in Mustern einfangen,



und mich über Schneeblumen wundern.



Zurück zuhause wurde es heute Zeit, dem neuen Kalender einen neuen Deckel zu bauen. Das wird ein tolles spannendes Jahr für mich und meine Familie. Der Kalender füllt sich schon viel zu schnell.



Ich freue mich auf spannende Projekte und nette Begegnungen und wünsche Euch allen ein kreatives, aktives und friedliches Jahr 2017. Neues zum Mustermittwoch gibt es am Mittwoch.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails